Wissenswerte Informationen über Sternzeichenparfüm

Astrologie ist uraltes Sternenwissen. Die alte klassische Astrologie lehrte den Einfluss der Gestirne auf Wesen und Schicksal des Menschen. In einem erweiterten Sinn ist Astrologie zugleich Philosophie und Naturwissenschaft, denn ihre Hauptthese liegt in der Verbundenheit alles Irdischen (also auch des Menschen als Mikrokosmos) mit der gesamten Schöpfung (oder dem Makrokosmos). Keilschrift-Tafeln aus der Bibliothek von Ninive, die 2000 Jahre v. Chr. und noch viel länger zurückreichen, künden von einer hohen Blüte der Astrologie bei den Babyloniern, ebenso bei den alten Ägyptern, deren enormes Wissen über Astrologie uns heute noch Rätsel aufgibt.
Astrologie ist die Lehre von den Urprinzipien (Archetypen). Die Himmelsebene oder kosmische Ebene ist nur eine Ebene, auf der die Prinzipien und ihr Zusammenspiel gesehen und erkannt werden kann. Die astrologische Systematik besteht aus Verarbeitung und Interpretation der astronomischen Gegebenheiten, wie des Standes von Sonne, Mond und Planeten.
Die Planeten haben keinen Einfluss, sie sind lediglich das kosmische Abbild dessen, was sich auf der Erde ereignet nach der uralten esoterischen Weisheit "Wie oben, so unten". Es heißt nicht: "Weil oben - deshalb auch unten". Oben und unten sind analog und so ist die Astrologie eine Art Messinstrument, sie "verursacht" natürlich nicht, was sie anzeigt. Hier nähern wir uns der Astrologie als Philosophie, denn es gibt im gesamten Kosmos kein Chaos: alles ist geordnet nach bestehenden Gesetzen, oben und unten. Wie könnten wir annehmen, dass wir winzige Menschlein außerhalb aller Gesetze stünden? Nichts geschieht zufällig, nicht mal das kleinste Staubkörnchen fällt zufällig zu Boden. In dem Maße also, wie Pflanze, Tier, ja jedes Atom und alles auf dieser Erde dem großen kosmischen Pulsieren, dem Rhythmus unseres Sonnensystems ein- und zugeordnet ist, im gleichen Maße nimmt auch der Mensch zu jeder Zeit seines Lebens teil an den Veränderungen und Ausstrahlungen der Gestirne und ist in dem ewigen Gesetz des Werdens und Vergehens eingereiht, wie unser Planet dem Sonnensystem und darüber hinaus dem ganzen Kosmos.
In erster Linie ist die Praxis der astrologischen Deutung als praktische Lebenshilfe anzusehen. Das heißt, sie ist weder ein allwissendes Orakel noch eine für nur wenige Eingeweihte zugängliche Geheimlehre. Sie gibt keine konkreten Zukunftshinweise. Astrologie ist keine Ersatzreligion für Glaubensmüde, und erst recht ist sie kein bequemer Ausweg aus der eigenen Verantwortung mit dem Hinweis auf ein angeblich unausweichliches Schicksal. Astrologie nimmt Ihnen keine Entscheidung ab, aber sie hilft, richtige Entscheidungen zu treffen. Im Geburtsaugenblick ist der Mensch eingebettet in die zahllosen Wechselwirkungen kosmischer Kräfte und planetarer Konstellationen als ein Stück Natur. Seinem Wesenskern, seinen Anlagen, seinem Körper wird der Stempel dieser kosmischen Schwingungen und Strömungen aufgeprägt. Wohl jeder kennt sein Sonnenzeichen, sein Sternzeichen, wenn sich die Sonne bei der Geburt in einem bestimmten Sternzeichen aufhält. Dies ist aber nur ein Teil zur Bestimmung eines Horoskops. Horoskop bedeutet: in die Stunde blicken (hora = Zeit; Skopie = Blick). Genauso wichtig ist der Aszendent, jenes Tierkreiszeichen, das in der Minute der Geburt am östlichen Himmel gerade aufging und das nach astrologischer Überlieferung den menschlichen Charakter entscheidend mitgeprägt haben soll. Dieser Aspekt wird bei vielen Horoskopen völlig außer acht gelassen. Was dabei herauskommt, wenn Zeitschriften-Prognosen das Schicksal z.B. der Waage-Geborenen "berechnen", kann man sich ausmalen, dass hierbei nicht einmal der Geburtstag (was ohnedies auch schon höchst ungewisse Deutungen ergäbe), sondern summarisch sämtliche Menschen im Zeichen "Waage" behandelt werden.
Sternzeichenparfüm Schütze

Sternzeichenparfüm Schütze

Sternzeichenparfüm Krebs

Sternzeichenparfüm Krebs

Sternzeichenparfüm Fische

Sternzeichenparfüm Fische

Sternzeichenparfüm Waage

Sternzeichenparfüm Waage

Sternzeichenparfüm Skorpion

Sternzeichenparfüm Skorpion

Sternzeichenparfüm Löwe

Sternzeichenparfüm Löwe

Sternzeichenparfüm Steinbock

Sternzeichenparfüm Steinbock

Sternzeichenparfüm Stier

Sternzeichenparfüm Stier

Sternzeichenparfüm Widder

Sternzeichenparfüm Widder

Sternzeichenparfüm Jungfrau

Sternzeichenparfüm Jungfrau

Sternzeichenparfüm Wassermann

Sternzeichenparfüm Wassermann

Sternzeichenparfüm Zwilling

Sternzeichenparfüm Zwilling

Erklärung der Begriffe "erlöst" und "unerlöst":

Die Begriffe "erlöst" und "unerlöst" spielen auf die Lernaufgaben jedes einzelnen Menschen an. Man könnte auch "positiv" oder "negativ dazu sagen. Einige "störende" Eigenschaften begleiten uns durch unser ganzes Leben. Durch harte Arbeit an uns selbst können wir diese "Lernaufgaben" lösen, - auf dass sie sich positiv manifestieren. Zum Beispiel kann sich eine "Arroganz" umwandeln in ein "gesundes Selbstvertrauen" - oder zuwenig Selbstwertgefühl in eine "reife Demut" usw. Die wundervolle Kraft der Düfte kann uns ein wenig helfen, diese Lernaufgaben besser anzugehen. Lösen müssen wir sie allerdings selbst. Da nur reine ätherische Essenzen verwendet werden, ist jedes einzelne Sternzeichen-Parfüm ein kleines "Wunderwerk aus dem großen Duftgarten der Mutter Natur". Durch den Duft, das "Ätherische" in den Pflanzen, bewirkt es eine sanfte Stimulierung des Menschen, betont die individuelle Note und verleiht Sicherheit. Lassen Sie sich verzaubern vom Duft Ihres Tierkreiszeichens, der mit dem körpereigenen Geruch ein unnachahmliches "Flair" ausstrahlt. Um sein Sternzeichenparfüm richtig auszuwählen, sollte man auch die Bedeutung des Aszendenten nicht vergessen. Da es zu aufwändig ist, beide Zeichen zusammen zu mischen, kann man das Aszendenten-Zeichen getrennt dazu auswählen.